Logo
Login click-TT
Einzelsport Erwachsene
16.09.2015

Kreiseinzelmeisterschaft Erwachsene

v.l. Franziska Bohn, Viola McKearney, Bea Pfaffendorf, Kristina Diefenbach

McKearney, Bober und Schneider werden Kreismeister

Wie im vergangen Jahr, richtet der TTC Biebrich die KEM der Erwachsenen aus. Einziger Unterschied, es waren mehr Teilnehmer als erwartet. Im Vergangen Jahr hatten wir 31 Teilnehmer aus 12 Vereinen. Im diesem Jahr konnten Kreiswart Dieter Menger und der 1. Vorsitzende des TTC Marc Köhler gleich 59 Teilnehmer aus 13 Vereinen erwarten. Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

Die Damen starteten mit 7 Teilnehmerinnen. Zunächst wurden in Gruppen gespielt, bevor es in die KO Runde ging. In einem spannenden und knappen Finale gewann die junge Nordenstädterin Viola McKearney gegen Franziska Bohn vom Gastgeber TTC Biebrich.

Bei den Herren D war mächtig was los. Mit 38 Teilnehmern das Größte Feld des Tages. Zumal sich hier auch die meisten Vereine beteiligten. Am Ende setzte Matthias Schneider vom TV Frauenstein die Krone auf. Über den gesamten Turnierverlauf lief er sehr viel und kämpfte verbissen um jeden Ball. IM Finale setzte er sich gegen Thorsten Bekker vom VfR Wiesbaden durch. Platz 3 gingen an Jens Albrecht (TG Naurod) und Tilman Ginzel (Eintr. Wiesbaden).


Die Herran A Konkurrenz wurden von Nordenstadt dominiert. MIt Joram Bober, Oliver Wirbs, Niclas Lösch und Frank Hiebsch zogen gleich 4 Teilnehmer des TuS Nordenstadt. Die Vereinsmeisterschaft der Nordenstäder in Biebrich gewann Joram Bober gegen Niclas Lösch in einem sehr sehenswerten Spiel.


Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und vielen Dank an die vielen Teilnehmer. Hoffentlich sehen wir euch ALLE nächstes Jahr wieder.

Ein besondere Dank geht auch an den Ausrichter TTC Biebrich und an die Schiedsrichter an diesem Tag.

v.l Matthias Schneider, Thorsten Bekker, Jens Albrecht, Tilman Giles

v.l. Franz Biebert, Matthias Schneider, Jörg Tietje, Alexander, Przybylski, Sascha Gundert, Ivica Pavic

v.l. Niclas Lösch, Joram Bober, Oliver Wirbs, Frank Hiebsch